Wikihow leute kennenlernen

Auch wenn es dich vielleicht nicht sonderlich interessiert, du musst deinen Freunden zeigen, dass sie dir wichtig sind und du alles über sie wissen möchtest. Lache, lache, lache. Das ist das A und O beim Kontakteknüpfen. Könntest du dir vorstellen mit einem Fremden befreundet zu sein, der in der Ecke steht und grimmig schaut? Wenn du lachst, wirkst du auf andere Menschen offen und freundlich.

Schon ein guter Anfang für eine Freundschaft. Deine Körpersprache sollte im Allgemeinen offen für Neues wirken. Wenn du mit anderen Menschen unterwegs bist, dann drehe dich in ihre Richtung und nicht weg und schau nicht dauernd auf dein Handy, sondern schenke deinen potenziellen Freunden Aufmerksamkeit. Du musst gut zuhören. Die meisten Leute haben immer Angst, weil sie nicht gut reden können und nicht wissen, was sie sagen sollen, wenn sie neue Leute treffen.

Dabei ist das nicht einmal das Wichtigste. Das Wichtigste ist, dass du zuhörst. Denn andere Menschen brauchen Freunde, die für sie da sind. Wenn du also nicht gut reden kannst, mach dir keine Sorgen. Zwei Worte: Das ist wirklich wichtig, denn Menschen lieben es gefragt zu werden. Wenn du sie etwas fragst, auf das sie nicht nur mit ja oder nein antworten können, dann baust du schon einmal ein längeres Gespräch auf.

Das ist doch super! Du solltest dich an Einzelheiten über die Person erinnern. Das wirkt wirklich gut, wenn du die Person wieder triffst und sie dann über ihre Mutter oder ihren Hund fragen kannst. So zeigst du ihr, dass du zugehört hast und ihr Aufmerksamkeit geschenkt hast. Das wollen Freunde doch! Wenn dir etwas Besonderes oder etwas Spezielles an einer Person auffällt, zum Beispiel eine besondere Uhr oder Shirt, dann frag doch einfach. Vielleicht entwickelt sich daraus ein interessantes Gespräch?

Packe deine Schüchternheit und Unsicherheit weg und sei du selbst. Wenn du schüchtern bist und fast darum betteln musst, dass jemand dein Freund ist, wirst du keine hohen Erfolgschancen haben. Sei einfach selbstsicher und du selbst. Das ist leichter gesagt als getan oder? Dieses Problem der Unsicherheit haben so viele Menschen, aber eine gute Methode ist, positiv zu denken. Das wirkt immer beruhigend. Wenn du nicht mehr in der Schule bist und dort viele Menschen triffst von denen du wahrscheinlich nicht einmal die Hälfte magst , dann musst du viele andere Dinge unternehmen.

Je mehr du machst, desto interessanter wirst du. Je interessanter du bist, desto mehr Leute möchten deine Freunde sein und desto mehr interessante Menschen wirst du treffen. Gehe zu allen möglichen Orten, am besten zu denen, wo du nie gedacht hättest, dass du hingehen würdest.

Dort wirst du meistens überrascht. Am Ende der Woche wirst du so viel erlebt haben, dass ein Gespräch von ganz alleine kommt. Unternimm etwas.

Neue leute kennenlernen regensburg

Am besten die ganze Zeit. So erlebst du viel und bist interessant, du hast etwas zu erzählen und du triffst neue Menschen. Wenn dich Leute treffen, bilden sie innerhalb von Sekunden ihre Meinung über dich. Das ist normal. Deine Aufgabe ist es nun, diese Meinung entweder aufrechtzuerhalten, wenn sie positiv ist oder auch zu beseitigen, wenn sie negativ ist. Erzähle einfach über dich.

Halte dich an deine bestehenden Kontakte! Auch, wenn du nur einen Freund hast, so steht dir die Tür zu neuen Kontakten schon offen! Besuche auch öffentliche Veranstaltungen, wie Festivals und Konzerte. Bald wirst du viele neue Leute kennen! Interessiere dich für deine Mitmenschen und schon wirst du neue Freunde haben.

Jemanden kennenlernen wikihow

Frag doch deinen Nachbarn wie er seinen Garten macht oder deinen Mitarbeiter, wann er immer joggt. Schneller als du denken kannst, wirst du im Gartenbauverein deines Nachbarn sein und mit deinem Mitarbeiter zweimal die Woche joggen gehen.

So einfach ist das! Besuche Orte, an denen du denkst, dass du nie neue Leute kennenlernen wirst, denn genau dann passiert es. Das Tischtennisturnier deiner Cousine? Warum denn nicht? Je mehr Orte du besuchst, desto mehr Menschen triffst du und wenn du oft hingehst, wirst du immer wieder die gleichen Gesichter sehen. Dann habt ihr schon etwas gemeinsam! Nimm Einladungen an, denn wenn du dauernd absagst, wird dich niemand mehr einladen. Gehen kannst du dann immer noch. Denk doch positiv. Vielleicht wird es auch richtig gut und du gehst mit ein paar neuen Freunden nach Hause?

Ergreife die Initiative.

Ja, das ist nicht immer leicht, weil wir lieber warten, bis jemand auf uns zukommt. Aber genau das ist das Problem, denn wenn das jeder macht, dann wird das nie etwas. Wage einfach den ersten Schritt. Das schlimmste, was passieren könnte ist, wenn dich jemand mit Smalltalk abspeist. Dann hast du aber auch nichts verloren. Es ist nie einfach den ersten Schritt zu machen, aber ein guter Tipp ist, mit einer Frage anzufangen, die etwas mit dem Ort zu tun hat. Wenn du zum Beispiel im Kaffee bist, dann rede mit der anderen Person doch über den Kaffee oder den Kellner.

Wenn du beim Klettern bist, dann rede doch über eure Ausrüstung. Danach läuft das Gespräch bestimmt von ganz allein. Hole dir Kontaktinformationen. Oft möchten Menschen befreundet sein, aber niemand traut sich, den anderen nach seinem Namen, der Telefonnummer oder seinem Facebook-Account zu fragen.

Mach es einfach und verwende diese Info auch! Wenn du dich gut unterhalten hast, dann zögere nicht nach der Nummer der Person zu fragen oder nach ihrem Facebook Namen. So könnt ihr weiterhin in Kontakt bleiben und vielleicht etwas gemeinsam unternehmen. Du solltest eine positive Einstellung haben, denn mit neuen Freunden lacht man, aber man weint noch nicht mit ihnen.

Gemeinsame Feinde können zwei Menschen zusammenbringen, das stimmt, aber ihr solltet vorsichtig sein. Ihr könnt immer noch über das neue Auto des Chefs oder die Schwangerschaft eurer Kollegin lästern, wenn die Zeit reif ist. Am Anfang einer neuen Freundschaft, sollte man solchen Klatsch und Tratsch eher lassen. Frag nach Rat. Lerne, wie du ein Gespräch eröffnest und es lustig, positiv und locker hältst. Wenn sie nur ein paar Fragen stellt, bedeutet das nicht unbedingt, dass sie wirklich interessiert ist. Sie will wahrscheinlich nur höflich sein, also dominiere das Gespräch nicht mit deinem Enthusiasmus.

Wenn du jemanden das erste Mal triffst, ist es wichtiger, der Person zuzuhören, als über sich selbst zu sprechen. Finde Gemeinsamkeiten. Arbeite daran, Gemeinsamkeiten zwischen dir und deinem Gesprächspartner zu finden — selbst wenn es nur grobe Gemeinsamkeiten sind.


  • frankreich single urlaub.
  • !
  • partnervermittlung polen karlsruhe.
  • wo und wie frauen kennenlernen;

Wenn ihr beide aus Bayern kommt, sprecht über eure Lieblingsausflugsziele in der Region für den Sommer. Du könntest die Person auch fragen, ob sie in einer Sportmannschaft ist oder ein Lieblingsteam hat. Du solltest das nicht zu auffällig tun. Wenn du die Person nach einer Liste ihrer zehn Lieblingsfernsehserien oder Lieblingsbands fragst, wird es zu offensichtlich.

Selbständig neue Freunde finden – wikiHow

Es kann ganz einfach sein. Eine Gemeinsamkeit zwischen euch kann z. Auch wenn es grundsätzlich ratsam ist, positive Gemeinsamkeiten zu finden, könnt ihr auch über euren gemeinsam Hass auf Justin Bieber oder euren Geschichtslehrer auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Gib angemessene Komplimente. Um das Gespräch am Laufen zu halten, kannst du deinem Gesprächspartner hin und wieder ein Kompliment machen. Gehe sparsam mit Komplimenten um, wenn du eine Person das allererste Mal kennenlernst. Ein Kompliment im Gesprächsverlauf über einen persönlichen Gegenstand oder eine Charaktereigenschaft, lässt dich aber höflich wirken, nicht unheimlich.

Methode 3. Fange langsam an. Stelle dir jede Art von Beziehung wie ein Videospiel vor. Du fängst mit dem einfachsten Level an und während du mit der Zeit besser wirst, werden auch die Level schwerer und geben dir ein stärkeres Gefühl der Befriedigung. Wenn du jemanden das erste Mal triffst, bist du im ersten Level und du kommst erst ins zweite Level, wenn du das erste geschafft hast usw.

Personen, die seltsam oder unheimlich wirken, überspringen oft alle Level bis zu Level Du kannst dich zu persönlicheren Themen vorarbeiten, solltest aber mit etwas Einfachem und Unaufdringlichem beginnen, wie z. Du solltest nicht über deine Einsamkeit, Depressionen oder deine mentalen Zusammenbrüche sprechen, wenn du welche hast — das wird definitiv unheimlich wirken. Vermeide es, deinen Gesprächspartner anzustarren. Ausgedehnter, direkter Augenkontakt ist etwas, was Liebende tun.

Es ist etwas, was du tun kannst, wenn die andere Person deutliches romantisches Interesse an dir gezeigt hat. Aber selbst dann ist es riskant, da der Unheimlichkeitsfaktor hoch ist, wenn du dich täuschst. Schaue jemanden in die Augen, wenn er oder sie spricht, aber lass deinen Blick auch hin und wieder auf andere Dinge abschweifen.

Und passe auf, dass du deinem Gegenüber nicht auf bestimmte Körperregionen starrst Brust, Hände, Schuhe, was auch immer , egal ob aus Bewunderung oder Neugierde. Du willst grundsätzlich niemandem das Gefühl geben, unter dem Mikroskop zu liegen. Vermeide es, zu viele persönliche Fragen zu stellen. Was ist zu persönlich? Kommt darauf an. Am besten orientierst du dich an den Gesprächen von anderen. Achte darauf, mit welchen Themen die Leute sich wohlfühlen, wenn sie sich das erste Mal kennenlernen.

Achte darauf, von welchen Themen du dich fernhalten solltest: Versuche die richtige Balance zu finden. Wenn du zu viele Fragen stellst und dein Gesprächspartner gar keine, kann das auch unangenehm wirken, selbst wenn die Frage an sich nicht zu persönlich sind. Vermeide unangemessene Einladungen. Du solltest niemanden, den du gerade erst kennengelernt hast, zu dir nach Hause oder in sonst eine abschiedene Lokalität wie deinen Keller, eine Hütte im Wald oder ein verlassenes Lagerhaus einladen, in dem man auch einen Horrorfilm drehen könnte.

Festival neue leute kennenlernen

Wenn du jemanden einladen willst, dann zu etwas an einem öffentlichen Ort, wo sich viele andere Menschen aufhalten. Deine Einladung kann auch unangemessen wirken, wenn es sich um eine zu intime Veranstaltung handelt. Du solltest z. Behalte eine respektvolle Körpersprache bei. Schlussendlich ist für jeden etwas anderes seltsam oder unheimlich. Du kannst das also nur von Fall zu Fall entscheiden und darauf achten, ob die Person Signale aussendet, dass sie gerne einen Schritt weiter gehen würde oder dass sie sich unwohl fühlt.

Trotzdem gibt es ein paar Grundregeln, denen du folgen solltest, um durch deine Körpersprache nicht unheimlich zu wirken. Wenn jemand z. Es kann ein wenig Übung und Aufmerksamkeit benötigen, aber sobald du einen Blick für die Körpersprache entwickelt hast, werden dir diese Signale ganz unterbewusst auffallen. Du kannst andere mit einer seltsamen und unangenehmen Körpersprache vertreiben. Beispiele dafür wären z.

Lerne mit Zurückweisung umzugehen falls notwendig. Wenn andere dich trotz deiner Bemühungen zurückweisen, musst du vielleicht einen anderen Ansatz ausprobieren. Als allererstes solltest du genau festmachen, warum andere dich schlecht behandeln. Personen, die als unheimlich wahrgenommen werden, sind meist unentschuldbar einzigartig. Du kannst dich leicht gekränkt fühlen, wenn andere dich als unheimlich oder widerlich abstempeln, nur weil du dich nicht so verhältst wie jeder andere.

Und dieses Gefühl kann dich gegen eine Verhaltensveränderung resistent werden lassen. Du musst akzeptieren, wie Menschen übereinander urteilen — manchmal liegen sie daneben, aber das ist Teil des Lebens. Du kannst daran nichts ändern, also solltest du nicht denken, dass wenn du dein Verhalten änderst, um deine Wahrnehmung durch andere zu verändern, du dadurch nicht länger du selbst bist und dich selbst verrätst.

Ganz im Gegenteil — indem du anderen die Möglichkeit gibst, dich besser kennenzulernen, kannst du deine Einzigartigkeit nur noch heller erstrahlen lassen. Du solltest kein Problem damit haben, zurückgewiesen zu werden. Ganz egal wie du an andere herantrittst, manche werden dir nie die Reaktion geben, auf die du gehofft hast. Das Gespräch wird nicht immer so laufen, wie du es dir erwartest. Vielleicht versuchst du jemanden in ein Gespräch zu verwickeln, der einen schrecklichen Tag hatte, nervös ist, lieber alleine wäre oder einfach nur unhöflich ist. Nimm es mit Würde hin, drehe dich um und versuche es bei jemand anderem.

Achte nur darauf, dass du es nicht übertreibst, ansonsten wirkst du schnell zu interessiert. Du solltest nicht den Coolen spielen. Dieser in den Medien gerade in Animes und Videospielen präsente, stereotype Charakter eines reservierten, mysteriösen und ruhigen Einzelgängers, der immer cool ist, funktioniert in der echten Welt nicht. In der wahren Welt wirkst du dadurch nur seltsam und unheimlich.